So wecken Sie Bedarf beim Kunden

  • Welche Kosten haben Sie für die Virtualisierung und das Management Ihrer Server?
  • Inwiefern gibt es Überlegungen, Ihre Tools für die Systemverwaltung der Clients oder Server zu konsolidieren?
  • Wie sieht Ihre Strategie bezüglich mobiler Mitarbeiter aus?
  • Welche Strategie haben Sie, um den Anforderungen Ihrer Anwender in Bezug auf verschiedene Gerätetypen entgegenzukommen?
  • Inwieweit nutzen Sie ein zentrales Management für alle Endgeräte?
  • Wie hoch sind die Aufwände für hardwareabhängige Images?
  • Können Ihre Mitarbeiter gleichzeitig auf Dokumente zugreifen und integrierte UC-Werkzeuge für die Kommunikation nutzen?
  • Wie wichtig ist Ihnen rechtskonforme und revisionssichere Archivierung?
  • Gibt es bereits eingeführte Schutzmaßnahmen für vertrauliche Informationen?
  • Was kostest Sie aktuell die Bereitstellung von E-Mail Diensten für Ihre Mitarbeiter?
  • Wie verwalten Sie mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones Ihrer Kollegen?
  • Wie wird aktuell Office bei Ihnen im Unternehmen bereitgestellt? Nutzen Sie die Optionen eines Windows Terminal Servers oder spielt Desktopvirtualisierung bei Ihnen im Unternehmen eine Rolle?
  • Welche Rolle spielen Gerätetypen wie Android bzw. Apple Tablets oder Smartphones?
  • Wie sind diese an Ihre Systeme angebunden bzw. werden diese verwaltet?
  • Ist in Planung auch auf Tablets oder Smartphones Office Funktionalität bereitzustellen?
  • Was ist Ihr Verständnis von Microsoft Software Assurance? Ist bekannt, dass Software Assurance für eine korrekte Lizenzierung komplexerer, technischer Umgebungen teilweise zwingend erforderlich ist?
  • Inwieweit gibt es in Ihrem Unternehmen bereits Richtlinien und Arbeitsanweisungen im Umgang mit Software?
  • Wie hoch schätzen Sie den Arbeitsaufwand, wenn Microsoft heute von Ihnen eine Lizenzübersicht einfordern würde?
  • Wie lange liegt Ihr letztes Aufarbeiten einer Lizenzaufstellung zurück?

Geändert am: 2. Juni 2016 von Carola Pantenburg