SharePoint Server 2019

Global Availability: 22.10.18

In einem Satz

Mit der Cloud First Strategie hat Microsoft auch bei SharePoint 2019 zunächst SharePoint Online weiterentwickelt und dann eine Version 2019 „exportiert“, die viele Neuerung von SharePoint Online wie z.B. das Modern Design übernimmt.

Ausführliche Beschreibung

SharePoint Server 2019 enthält die modernen Oberflächen für Listen und Bibliotheken in Teamwebsites sowie moderne Websiteseiten und moderne Webparts. Dadurch entsprechen die Oberflächen denen in SharePoint Online. Man spricht hier von classic und modern, um den Unterschied zu adressieren. So gibt es auch ein modernes Sucherlebnis!

Auch in der On-Premises Variante werden sowohl modern als auch classic unterstützt.

Wichtigste Funktionen / Features

Allgemein

  • SharePoint Server 2019 werden nun 15 GB große Dateien in SharePoint-Dokumentbibliotheken unterstützt. In SharePoint Server 2016 wurden nur 10 GB unterstützt.
  • SharePoint Server 2019 unterstützt Laufwerke, die mit dem Resilient File System (ReFS) formatiert sind.

Files On-Demand for SharePoint Server 2019

Modern sync with SharePoint Server 2019.

Benutzer können den neuen OneDrive-Synchronisierungsclient (NGSC – Synchronisierungsclient der nächsten Generation) anstelle von Groove.exe zum Synchronisieren von Dateien in SharePoint Server 2019 Teamwebsites und persönlichen Websites mit ihren Geräten verwenden. Der OneDrive-Synchronisierungsclient unterstützt erweiterte Features wie Files On-Demand, Pushbenachrichtigung und IRM-Schutz.

Zu OneDrive for Business haben wir einen eigenen Bereich sowie eine umfangreiche PowerPoint erstellt: https://www.skilllocation.com/onedrive-for-business/

Wenn Groove erkennt, dass Ihre vorhandenen Synchronisierungsbeziehungen zu einer Website bestehen, die auf SharePoint Server 2019 aktualisiert wurde, wird versucht, diese Synchronisierungsbeziehungen zum OneDrive-Synchronisierungsclient zu migrieren. Administratoren können dies steuern.

Der Groove-Synchronisierungsclient wird weiterhin unterstützt, gilt jedoch für die SharePoint Server 2019 Version als veraltet.

For users that have already migrated to the Windows 10 Fall Creators update or newer, they will be able to leverage Files On-Demand functionality on their Windows devices.

Wenn Sie SharePoint Server 2019 lokal verwenden und für die geschäftlichen Dokumente Ihrer Benutzer einen Cloudspeicher nutzen möchten, können Sie OneDrive für Unternehmen in Office 365 einrichten und Ihre Benutzer automatisch zu Office 365 umleiten lassen, wenn sie auf den OneDrive für Unternehmen-Link in SharePoint Server klicken.

Neue Oberfläche, neues Design

Die SharePoint-Startseite ist eine moderne Benutzeroberfläche, über die Benutzer einheitlichen Zugriff auf alle ihre Websites erhalten – online und lokal. Damit können Benutzer nahtlos durch das Intranet navigieren, einen schnellen Überblick über die Aktivitäten auf deren Websites erhalten und eine personalisierte Ansicht aller Teamnachrichten anzeigen. Sie stellt für Benutzer auch den Ausgangspunkt für das Erstellen neuer, moderner Websites auf Self-Service-Basis dar. Außerdem finden Sie Nachrichten von den Websites, denen Sie folgen, und von empfohlenen Websites.

Die schnelle Websiteerstellung in SharePoint Server 2019 ermöglicht Benutzern, neue Websites in wenigen Sekunden zu erstellen. Die schnelle Websiteerstellung wird nur mit den folgenden Websitevorlagen unterstützt:

  • OneDrive Personal-Website
  • Teamwebsite (nur modern)
  • Kommunikationswebsite

Kommunikationswebsites sind dazu gedacht, Nachrichten zu teilen, eine Geschichte zu präsentieren oder eine Nachricht an andere Personen senden. Das neue Hero-Webpart kann bis zu fünf Elemente mit überzeugenden Bildern, Text und Links anzeigen, um die Aufmerksamkeit auf Ihre wichtigsten Inhalte zu lenken. Benutzer können Kommunikationswebsites problemlos für sich selbst über die SharePoint-Startseite erstellen, ohne sich an die IT wenden zu müssen.

In der modernen Suchumgebung ist der markanteste Unterschied, dass Benutzer Ergebnisse bereits sehen, während Sie mit der Eingabe ins Suchfeld beginnen. Während der Eingabe werden die Ergebnisse laufend aktualisiert.

Moderne Teamwebsites bieten eine neue und reaktionsfähige Benutzeroberfläche für die Teamzusammenarbeit. Die neu gestaltete Startseite verbessert die Auffindbarkeit der am häufigsten verwendeten Aufgaben für die Zusammenarbeit, wobei die Neuigkeiten Ihres Teams im Mittelpunkt stehen. Benutzer können auf der SharePoint-Startseite problemlos moderne Teamwebsites für sich selbst erstellen, ohne sich an die IT wenden zu müssen.

Klassische Bibliothek auf der rechten Seite, moderne Bibliothek auf der linken Seite

Sie werden die moderne Erfahrung in mehreren (aber nicht allen) Features von SharePoint bemerken.

Die folgenden Erfahrungen sind standardmäßig modern:

  • SharePoint-Startseite
  • Listen und Bibliotheken
  • Neue Startseiten der Teamwebsite und der Kommunikationswebsite
  • Neue Seiten
  • Websiteinhalte
  • Websiteverwendung
  • Papierkorb

Workflows in SharePoint Server 2019

SharePoint-Workflows und- Microsoft Flow sind sowohl zum Automatisieren von Geschäftsprozessen wie zum Weiterleiten von Dokumenten zur Genehmigung vorgesehen. Beide sind weiterhin in SharePoint Server 2019 verfügbar. Mit Microsoft Flow ist es einfacher als bisher, Prozesse ohne umfangreiche Entwicklerressourcen zu automatisieren.

Hinweise zu alten Funktionen

SharePoint Server 2019 hat die maximale Dateipfadlänge von 260 Zeichen auf 400 Zeichen erhöht.
Die InfoPath Services & SharePoint Designer werden weiterhin (EoL 2026) unterstützt, gelten jedoch für die SharePoint Server 2019 als veraltet.
Die PerformancePoint-Services weisen eine erhebliche Abhängigkeit von Microsoft Silverlight auf, einer Technologie, die ab 12. Oktober 2021 nicht mehr unterstützt wird. Die PerformancePoint-Dienste werden weiterhin unterstützt, gelten jedoch für die SharePoint Server 2019 als veraltet. Kunden wird empfohlen, Microsoft PowerBI als Alternative  zu prüfen.
Websitepostfächer gelten ebenso als veraltet, werden aber noch unterstützt.

Lizenzierung

SharePoint Server 2019 erscheint in den Preislisten am 1. November 2018. Der Preis wurde um 10% erhöht.

Es gibt nach wie vor eine Standard sowie eine Enterprise CAL mit den bekannten Funktionsunterschieden.

Editionen

 

Systemanforderungen

  • Windows Server 2016 Standard oder Datacenter
    Windows Server 2019 Standard oder Datacenter
  • Microsoft SQL Server 2016
  • Microsoft SQL Server 2017 für Windows
  • SQL Server Express wird nicht unterstützt.
  • SQL Azure (der SaaS-Dienst) wird für SharePoint-Datenbanken ebenfalls nicht unterstützt.
  • Die minimale unterstützte Version ist der Office 2010-Client.
  • Internet Explorer 10 oder höher
  • Microsoft Edge
  • Google Chrome (letzte veröffentlichte Version)
  • Mozilla Firefox (letzte veröffentlichte und unmittelbar vorhergehende Version)
  • Apple Safari (letzte veröffentlichte Version)
Verfügbarkeit, Versionen und Roadmap
  • 22. Oktober 2018 GA

Der Produktlebenszyklus wurde für die Office Server 2019 von den klassischen 5+5 Jahren auf 5+2 Jahre geändert. Es ergibt sich also folgendes Supportendedatum:

Und wenn man dies vergleicht mit dem 5+5 Jahre Support für die Office Server 2016 wird es noch interessanter:

SharePoint, Exchange, Skype for Business, Project Server 2016: Extended Support ist der 14.7.2026. Die 2016er Server haben also 6 Monate länger Support als die 2019er.

Wichtige Hinweise

Es ist keine direkte Upgradepfad von 2013 zu 2019. Sie müssen zuerst von SharePoint 2013 auf SharePoint Server 2016 mirgrieren und dann ein Upgrade auf SharePoint Server 2019 durchführen.

Die Installation von Office 2019-Client und SharePoint Server 2019 auf demselben Computer wird nicht unterstützt.

Geändert am: 28. Oktober 2018 von Carola Pantenburg