In einem Satz

Skype for Business 2015 ist der Name der nächsten Lync-Version. Der SfB Client hat inzwischen die Versionsnummer 2016, der SfB Server bleibt bei 2015.

Kleine Historie zu den Skype for Business-Vorgängern und Nachfolgern: https://www.skilllocation.com/historie-der-uc-produktfamilie/

UPDATE am 22.9.18

Microsoft hat heute angekündigt, dass ab 1.10.18 neue (!) Kunden mit weniger als 500 Usern automatisch auf Teams umgestellt werden und keinen Zugriff mehr auf Skype for Business Online haben. Kunden, die SfB Online bereits verwenden, können dies, auch für neue User weiterhin nutzen (ein Enddatum hierfür wurde nicht genannt).

Wenn Sie von Skype for Business zu Microsoft Teams wechseln, werden Sie viele vertraute Funktionen vorfinden – und außerdem ein paar neue Dinge, die wir Ihnen auf der Teams Seite vorstellen https://www.skilllocation.com/microsoft-teams/.

Ausführliche Beschreibung

Seit 15.4.2015 ist die neue Version von Lync final mit neuem Namen. Skype for Business 2015 baut definitiv auf Lync 2013 auf, ändert aber einige visuelle Elemente und übernimmt Features von Skype. (Der SfB Server kommt im Mai 2015)

 

auch das Logo in der Taksleiste sieht anders aus:

Die Installation des Clients wird automatisch über ein Update von Office 2013 gezogen, bzw. über Windows Update.

Office 365 Kunden erhalten im Rahmen von Microsoft Office 365 ProPlus das Update auf Skype for Business Client automatisch.

Alle Lync Clients (Web, App, Basic und Full) werden sukzessive bereitgestellt. Auch die Logos ändern sich entsprechend stetig.

Seit 8.7.15 ist auch die App für Windows Phone umgestellt: (Die App setzt mindestens Windows Phone 8.1 voraus)

          

Im Lauf des Jahres 2015 kamen auch Versionen für Android und iOS.

Am 8.11.16 erschien Skype for Business auch für Mac OSX.

Admins können im SfB Server selbst definieren, ob die neue Skype for Business Oberfläche, oder die klassische Lync-Oberfläche verwendet werden soll: http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/30282.switch-between-skype-for-business-and-lync-client-ui.aspx

Wichtigste Funktionen / Features

Im Prinzip bleibt der Funktionsumfang identisch zu Lync 2013. (Auch die Unterschiede in den Plan 1 und Plan 2 Angeboten).

  • Skype-Konnektivität (Anwesenheit, Chat, Audio- und HD-Videoanrufe)
  • Enterprise-VoIP-Funktionalität (Notruf, Parken von Anrufen usw.) benötigt nach wie vor einen Lync Server 2013 bzw. Skype for Business Server 2015 On Premise

Neue Services für Skype for Business Online (Office 365) (siehe auch hier: https://www.skilllocation.com/office-365-2016/)

  • Skype Meeting Broadcast
    • Übertragung eines Meetings für bis zu 10.000 Teilnehmer
    • Größere virtuelle Meetings oder öffentliche Webinare
    • Browserbasiert
  • PSTN Conferencing
    • Meeting-Teilnahme über das Public Switched TelephoneNetwork PSTN (Festnetz bzw. Mobilfunknetz)
  • Cloud PBX mit PSTN Calling
    • Telefongespräche mit dem Skype-for-Business-Client
    • Halten, Fortsetzen, Makeln und Weitervermitteln

Die Dienste können Kunden mit einem Office-365-Enterprise-Plan oder einem Skype-for-Business-Plan 2 nutzen.

Dienste laufen auf Azure. Strategische Partner sind AT&T, BT, Colt, Equinix, Level 3 Communications, Orange Business Services, TATA Communications, Telstra, Verizonund Vodafone. Sie bieten Direktverbindungen über Azure ExpressRoute für Office 365.

Netzwerkbandbreite und wichtige Tools

Bei der Planung Ihrer Netzwerk- und Implementierungen empfiehlt Microsoft (und wir auch) einige Tools:

Geändert am: 22. September 2018 von Carola Pantenburg